Lange Strecke beherzt angegangen

Am vergangenen Wochenende war die TSG Maxdorf zum 39. Mal Gastgeber des Gemüselaufs. 400 Läuferinnen und Läufer hatten für den Hauptlauf über 10 km in den Wäldern um Maxdorf, Ellerstadt und Fußgönheim gemeldet. Die anspruchsvolle Strecke mit 2 Steigungen und teils aufgeweichtem Waldboden, verlangte neben der notwendigen Ausdauer auch viel Konzentration. Mitten drin lief eine kleine Gruppe von Laufbegeisterten aus Limburgerhof. Die Familie Gerlinger stellte 3 Starter: Mutter Andrea, Vater Wolfgang und Sohn Hannes. Das Starterfeld der TG 04 vervollständigte Thorkel Courtois.

Hannes und Thorkel waren als 12-Jährige die Jüngsten im Feld, hielten sich hervorragend und wurden mit guten Platzierungen belohnt. In der Altersklasse der unter Sechzehnjährigen beendete Hannes das Rennen nach 46:36 Minuten und wurde 3. während Thorkel nach 48:21 Minuten als 5. ins Ziel kam. In der Gesamtwertung aller Läuferinnen und Läufer kam Hannes auf Platz 101 und Thorkel auf Platz 134. Wolfgang Gerlinger wurde mit 48:34 Minuten 26. seiner Altersklasse und Andrea Gerlinger wurde im Ziel als 11. in 58:14 geführt.

Schon am nächsten Wochenende will das Quartett erneut die 10km Strecke unter die Laufschuhe nehmen. Der Laufcup macht dann Station in Feudenheim wo die örtliche DJK als Ausrichter fungiert. Wir drücken dem ausdauernden Quartett die Daumen und hoffen mit ihnen auf eine gute Platzierung, auch in der Gesamtwertung der 3 Läufe.

Hansjörg Richter

Unsere Ausdauergruppe

2019 Maxdorf An...
2019 Maxdorf Andrea 2019 Maxdorf Andrea
2019 Maxdorf Ha...
2019 Maxdorf Hannes 2019 Maxdorf Hannes
2019 Maxdorf Ha...
2019 Maxdorf Hannes Thorkel 2019 Maxdorf Hannes Thorkel
2019 Maxdorf Th...
2019 Maxdorf Thorkel 2019 Maxdorf Thorkel
2019 Maxdorf wo...
2019 Maxdorf wolfgang1 2019 Maxdorf wolfgang1

Blitzkrokodile für das Pfalz-Finale qualifiziert

Mit einer blitzsauberen Leistung warteten die Blitzkrokodile der TG 04 am Samstag beim Kinder Leichtathletik Cup in Ludwigshafen auf. Sehr gute Leistungen im Stabweitsprung und der 6 x 50m Staffel sowie gute Ergebnisse beim Ballwurf mit dem Schweifball und im Stadioncross bescherten der Mannschaft den zweiten Platz. Damit haben sich die Schützlinge von Andrea Gerlinger und Volker Schwarz erneut für das Pfalzfinale der besten 9 Mannschaften qualifiziert und dürfen sich am 16. November in der Leichtathletikhalle in Ludwigshafen mit den Pfalzbesten Kindern messen.

Der zweite Platz in Ludwigshafen bescherte der Mannschaft auch den zweiten Platz in der KiLaCup Wertung hinter Neustadt und vor Bad Dürkheim.

Herzlichen Glückwunsch

Hansjörg Richter


unten: Leon Loren und Merle Armbruster
Mitte v.l.: Jonas Kepes, Lasse Armbruster, Emil Kunsmann, Kai Hinke, Lisa Zink, Maxim Hess
hinten v.l.:Christian Kepes und Volker Schwarz

Vierkampf mit Bestleistung absolviert

Am Wochenende nahm Fynn Schneider von der TG 04 als Gast bei den Mehrkämpfen der Südpfalz in Bad Bergzabern teil. Mit guten bis sehr guten Einzelleistungen erreichte er mit 2044 eine neue persönliche Bestleistung. Die meisten Punkte erkämpfte er sich mit 5,47m im Weitsprung (BL) und 11,79 im Kugelstoßen.

Hansjörg Richter

Beherzte Laufleistungen im Mutterstadter Wald

Am Sonntag wagten sich beim Waldlauf in Mutterstadt zwei Nachwuchsathleten der TG 04 zum ersten Mal auf die 10km Strecke. Hannes Gerlinger ging die Strecke vehement an, lief hervorragende 44:25 min und wurde überlegener Sieger der MJ U16. In seinem Sog lief Thorkel Courtois auf den zweiten Platz mit ebenfalls bemerkenswerten 47:04 min. Im Feld der 338 Athleten landeten die beiden übrigens auf Rang 68 bzw. 100, was die starken Leistungen unterstreicht.

Hansjörg Richter


links Thorkel, rechts Hannes

270 Kinder beim 8. KiLaCup am Start im Waldstadion

Trotz Regen und kühlen Temperaturen waren am Sonntag über 270 Kinder mit Eltern und Betreuern ins Waldstadion nach Limburgerhof gekommen, um beim 8. KiLaCup an den Start zu gehen.

Bei den unter 8-jährigen Kindern war keine heimische Mannschaft am Start. hier siegten als beste von 8 Mannschaften die Elefantastischen aus Enkenbach knapp vor den Kampfkrümeln aus Bad Dürkheim.

Bei den U10 gingen 13 Mannschaften an den Start. Hier waren die heimischen TG Krokodile aus Limburgerhof mit Eifer bei der Sache. Trotz Rang 7 bei der Hindernisstaffel reichte es am Ende nur zu Platz 13 für die jungen Wettkämpfer.

11 Mannschaften waren in der U12 aus der ganzen Pfalz nach Limburgerhof gekommen. Die Blitzkrokodile von der TG 04 sammelten Punkte als drittbeste Mannschaft im Drehwurf und im Hochsprung. In der 6x50m Staffel wurden sie Vierte. Zwei sechste Plätze im Stabweitsprung und im Hindernissprint ergaben in der Gesamtwertung den vierten Rang. Wir drücken den jungen Sportlerinnen und Sportlern die Daumen, dass das noch für das Pfalzfinale in Ludwigshafen im November reichen wird.
Einen Sieg gab es aber auch für die Limburgerhofer aber doch noch zu verzeichnen: In der Einzelwertung der 11-jährigen Mädchen gewann Emily Börner mit starken Leistungen (vor allem im Drehwurf und Hochsprung) die Goldmedaille. Außerdem erreichten Kai Hinke und Leon Loren die Ränge 8 und 9 bei den M11, Lisa Zink wurde gute Siebte in der Klasse W10.

Eine Vielzahl von Helfern von der TG 04 sorgte trotz zwischenzeitlichen Schauern und kühlen Temperaturen für einen reibungslosen Ablauf und bekam von den Besuchern viel Anerkennung für die freundliche und entspannte Wettkampfathmosphäre.

Hansjörg Richter


Bürgermeister Andreas Poignée und Trainerin Sarina Wilhelmi mit den TGKrokodilen , hinten Arne Eulers, Carina Funke, Julia Fünther, Lena Lin Obermeyer, Neila Hocke, Max Schneider, Mariella Medwed. Vorne Milla Schwind, Lena Schönmann und Paula Schwarz.


Vorne von links: Leon Loren, Lisa Zink, Anika Allwissner, Lasse Armbruster, Kai Hinke. Hinten: Volker Schwarz, Sarina Wilhelmi, Siegerin Emily Börner, Julian Hart und Andrea Gerlinger

Mehrkampfkrone für Alina Böhm

Am Wochenende trafen sich die Mehrkämpferinnen aus der Pfalz traditionell im Stadion in Neustadt zu ihren Meisterschaften. Nach dem guten Ergebnis beim Siebenkampf im heimischen Stadion an Pfingsten, entschied Alina Böhm, sich der Konkurrenz trotz einer längeren Ferienpause zu stellen.

Sieben Athletinnen traten zum Wettkampf an und alle waren auch noch beim abschließenden 800m Lauf am Ende der beiden Wettkampftage dabei. In Lilli Ulrich von der ausrichtenden LG Neustadt zeigte sich gleich zu Beginn im 100m Hürdenlauf die schärfste Konkurrentin. Hier wurde Alina Zweite in sehr guten 15,57sec, ein Zehntel hinter Lilli. Mit der neuen Hochsprung Bestleistung von 1,58m setzte sich Alina in der zweiten Disziplin an die Spitze des Feldes und gab die Führung bis zum Ende des Wettkampfes nicht mehr ab. Die Ergebnisse 15,57 sec (Hürdenlauf), 1,58m (Hochsprung), 8,35m (Kugel), 27,12sec (200m) 5,33m (Weitsprung), 28,70m (Speerwurf) und 2:40,49min (800m) ergaben letztlich die Punktzahl von 4274 Punkten und reichten für einen beruhigenden Vorsprung von 319 Punkten vor der Zweitplatzierten in der Endabrechnung.

Herzlichen Glückwunsch

Hansjörg Richter


Alina Böhm Pfalzmeisterin im Siebenkampf 2019 vor Lilli Ulrich (LG Neustadt) und Anna Damm (TSG Kaiserslautern)

1. Platz für Limbim Runners beim Inselstaffellauf

In der Kategorie U18 starteten vier junge Athleten der TG 04 beim Parkinselstaffellauf über 4x4 km am 23.8.2019 in Ludwigshafen. Sie liefen bei schönstem Wetter und toller Laufstrecke am Rhein zur Höchstform auf. Startläufer Mika Ludwig konnte nach 21:01 den Staffelstab an Thorkel Courtois übergeben, welcher schon nach 18:58 min die Wechselzone erreichte. An dritter Stelle lief David Wojta mit ebenso starken 18:52 min und Schlussläufer Hannes Gerlinger lief mit bester Leistung nach 17:53 min ins Ziel. Die starke Mannschaft gewann nicht nur in der U18 den Lauf, sondern muss sich in der Gesamtwertung auf Platz 31 von 110 Teams keineswegs verstecken.

Hansjörg Richter

3. Platz für U12 beim Kila Cup

In Bruchweiler meinte es nicht nur das Wetter mit Sonnenschein und 30 Grad gut mit den Leichtathleten der U12 Mannschaft der Blitzkrokodile. Mit einem 3. Platz knüpften sie solide an die bisherige Platzierung an.
In der ersten Disziplin Hochsprung übersprangen Julian Hart und Kai Hinke gute 1,15 m und mit bester Leistung mit 1,25m gilt es Emily Börner zu erwähnen. Diese Leistungen im Schersprung brachten in der Gesamtwertung den 2. Platz. Beim Drehwurf stach Leon Loren mit 21 m hervor.
Nach der Hindernis Sprintstaffel folgte der Stadioncross, in welchem die Mannschaft den 3. Platz in der Gesamtwertung erzielte. Hier lief Kai Hinke als Dritter ins Ziel. Somit landeten die 7 motivierten Sportler, die von vielen begeisterten Eltern und Omas angefeuert und unterstützt wurden, auf dem 3. Platz. Vor ihnen erreichten Neustadt und Nußdorf beide den 1. Platz. Somit gab es keinen Zweitplatzierten. Alle schafften am Ende eine gute Voraussetzung für das Kila Finale, was auf eine Qualifizierung hoffen lässt.
Am 8.9. findet der Kila Cup in Limburgerhof im Waldstadion statt. Wir freuen uns auf viele Fans, Helfer, Unterstützer und Kuchenspenden.


Julian Hart, Carlo Giaco, Lisa Zink, Emily Börner, Kai Hinke, Leon Loren, Jonas Kepes

Hansjörg Richter

TG 04 Sportlerinnen und Sportler als Titelhamster bei den Leichtathletik – Bezirksmeisterschaften

Am Samstag trafen sich die Leichtathleten des Bezirks Vorderpfalz um ihre Bezirksmeister zu küren. Für die Athletinnen und Athleten der TG 04 fast ein Heimspiel. Entsprechend stark konnten sie sich auch in Szene setzen. In den teils schwachen Teilnehmerfeldern konnten die TG Sportlerinnen mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Bei den Frauen befindet sich Alina Böhm gerade in der Vorbereitung auf die Pfalzmehrkampfmeisterschaften Ende August. Sie startete im 100m Sprint und wurde mit Saisonbestleistung 13,45sec Zweite. Den Hochsprung gewann sie mit sehr guten 1,55m.

Bei den Männern ging Erik Heydrich in den Wurfdisziplinen an den Start. Nach einer langen Wettkampfpause befindet er sich im Aufbau. Dennoch kam er mit guten 12,06m im Kugelstoßen mit der 7,25kg Kugel auf eine persönliche Bestleistung und wurde Zweiter. Noch besser lief es im Diskuswerfen, wo er den 2kg Diskus auf die Bestleistung von 36,22m schleuderte und siegte.

Bei der weiblichen Jugend WU18 startete Helene Weigel ebenfalls nach einer Wettkampfpause im Hochsprung und erreichte mit für sie guten 1,40m den dritten Rang. Evelyn Schlosser hatte im Hürdenlauf Pech, als sie in der Schlussphase des Rennes den Rhythmus verlor, aber dennoch mit 14.10 sec noch Platz zwei rettete.

Vielstarter Fynn Schneider, der sich ebenfalls noch auf die Pfalzmehrkampfmeisterschaften bei den 14-Jährigen vorbereitet hatte deshalb auch ein Mehrkampfprogramm. Vier Starts, 3 Siege, einmal Zweiter und 2 Bestleistungen waren seine Ausbeute. Sehr beachtlich die 13,26m im Kugelstoßen mit denen er sich unter den besten 10 deutschen Kugelstoßern platzierte. Auch die Weitsprung Bestleistung von 5,33m ist für ihn ein weitere Schritt zu einer guten Mehrkampfleistung. Die sehr guten 36,22m im Diskuswurf liegen nur 2m unter seiner persönlichen Bestleistung. Schließich trat er noch im Hochsprung an und wurde mit ordentlichen 1,50m Zweiter der Konkurrenz.

Ein Debüt bei den Werfern gab Rolf Heydrich, der beim Sieg im Diskuswerfen mit sehr guten 28,75m auf sich aufmerksam machte. Im Kugelstoßen reichten 7,73m zum Sieg in der Altersklasse der 13-Jährigen.

Abschließend lief die Mädchenstaffel in der WJU18 über 4x100m auf Platz 2.

Hansjörg Richter

Heißes Wochenende beschert gute Leistungen

Der erste Start für Alina Böhm bei den Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven führte nach St. Wendel, wo sich am vergangenen Wochenende Sportlerinnen und Sportler aus ganz Süddeutschland zur Meisterschaft trafen. In einem stark besetzten Feld verpasste Alina bei den 100m Hürden nur um 9 Hundertstel Sekunden den Einzug ins Finale, konnte aber mit der erreichten Zeit von 15,39 sec durchaus zufrieden sein.

Da sie sich für den Weitsprung nicht hatte qualifizieren können, in dieser Disziplin aber noch einen Wettkampf vor dem Urlaub absolvieren wollte, führte der Weg am Sonntag nach Freistett in Baden. Dort traf sich ein hochkarätiges Weitsprungfeld, dem sie sich stellen wollte. Nach zwei ungültigen Sprüngen (knapp übertreten) folgte die neue persönliche Bestleistung von 5,56m was auch einen neuen Vereinsrekord für die TG04 bedeutete. In der Konkurrenz belegte sie damit einen ausgezeichneten 3. Rang.

Hansjörg Richter

 

Süddeutsche Meisterschaften der Jugend U16 – Saisonhöhepunkt für jugendliche Leichtathleten

Das Stadion Oberwerth in Koblenz war dieses Jahr Austragungsort für die unter sechzehnjährigen Sportlerinnen und Sportler aus Bayern, Baden-Württemberg, Pfalz Saarland, Rheinland, Hessen und Rheinhessen. Von der TG 04 waren Evelyn Schlosser und Fynn Schneider durch gute Leistungen im Vorfeld für die Teilnahme qualifiziert. Evelyn trat im 80m Hürdenlauf an und erreichte nach guter Leistung den Zwischenlauf. Dort konnten sie sich nochmals verbessern doch reichte die neue persönliche Bestleistung von 13,21 sec diesmal noch nicht für das Finale der besten Acht.

Fynn Schneider nutzte die 100m als Aufwärmprogramm und lieferte einen soliden Vorlauf. Beim Kugelstoßen brauchte er 5 Versuche um in Fahrt zu kommen. Schließlich kam er auf 11,23m, mit denen er den achten Platz erreichte. Auch das Diskuswerfen lief nicht ganz nach den Vorstellungen von Trainer und Athlet. Mit 35,05m im fünften Versuch lieferte er zwar eine gute Leistung ab und landete am Ende auf dem fünften Rang. Leider blieb er bei allen Versuchen hinter seinen Möglichkeiten zurück, so dass er sich für die kommenden Wettkämpfe noch einiges vorgenommen hat.

Hansjörg Richter

Pfalzmeisterschaften der Jugend U16 in Limburgerhof

Traditionell wurden innerhalb des Pfingstmehrkampfs im Waldstadion auch die Pfalzmeisterschaften im Siebenkampf der weiblichen Jugend U16 und im Neunkampf der männlichen Jugend ausgetragen.

Bei den 15-jährigen Mädchen sammelte Lousia Eden im Weitsprung und im 100m Sprint die meisten Punkte und wurde schließlich Zweite ihrer Altersklasse.

Bei den 14-jährigen Mädchen erzielte Evelyn Schlosser mit 4,79m eine persönliche Bestleistung im Weitsprung. Die 13,27 sec über 80m Hürden bedeuteten nicht nur Bestleistung sondern waren auch die Qualifikation zur Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Koblenz. In ihrer Alterklasse wurde Evelyn Vierte.

Charlotte Ducke erzielte ihre besten Leistungen im Weitsprung und im 100m Lauf, bei dem auch sie mit 14,01 sec eine Bestleistung erzielte. Insgsamt wurde sie 6. der Pfalzmeisterschaften.

Fynn Schneider machte bei der männlichen Jugend einen sehr guten Mehrkampf. Leider wurde ihm auf dem Weg zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft die gerissene Anfangshöhe im Stabhochsprung zum Verhängnis. So blieb ihm mit 12,36 sec über 100m und 37,53m im Diskuswurf die Freude über die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften in Koblenz, bei denen er nun im Sprint, Diskuswurf und Kugelstoßen gemeldet ist.

Allen Athletinnen und Athleten gratulieren wir zu den erreichten Leistungen und Qualifikationen und drücken ihnen die Daumen, dass noch einige gute Platzierungen und Leistungen in diesem Jahr folgen werden.

Hansjörg Richter

Großer Leichtathletik-Mehrkampf beim Pfingstsportfest in Limburgerhof

Traditionell hatten die Leichtathleten der TG 04 zu Pfingsten zum Mehrkampf ins Waldstadion eingeladen. 97 Athletinnen und Athleten aus 41 Vereinen waren dieser Einladung gefolgt und haben ihren Besuch in Limburgerhof nicht bereut. Athleten aus großen Teilen des Bundesgebiets hatten den Weg nach Limburgerhof gefunden. Die weitesten Anfahrten reichten von Kassel im Norden, Lörrach im Süden, Nauen (Brandenburg) im Osten und Rehlingen im Westen.
Viele Sportlerinnen und Sportler wollten die Wettkämpfe in Limburgerhof nutzen um sich für die Nationalen Meisterschaften zu qualifizieren. In der Männerklasse gelang dies gleich vier Athleten, allen voran Felix Schulze vom 1. FC Kaiserslautern. Bei den Frauen war dies Maren Wilms von der LG Rhein-Wied, wobei Alina Böhm aus Limburgerhof am Ende nur 120 Punkte fehlten. Weiter konnten sich bei der weiblichen und männlichen Jugend 7 Athletinnen und Athleten über die Qualifikation freuen. Darüber hinaus gelang auch der Mannschaft des USC Mainz, die vom Limburgerhofer Andreas Niedenbrück betreut wird, die Qualifikation bei der weiblichen Jugend U16.
Nach zwei anstrengenden Tagen konnten Bürgermeister Andreas Poignée, TG04 Vorsitzender Wolfgang Böhm und Leichtathletik Urgestein Adolf Weber den erfolgreichen Sportlern Urkunden und Ehrenpreise überreichen. Das Wetter und die gute Organisation durch die über 50 freiwilligen Helfer der TG 04, die durch 5 Kampfrichter des Landesverbandes verstärkt wurden, sorgten für hervorragende Rahmenbedingungen. Ihr Lohn war die Zufriedenheit für die guten Bedingungen gesorgt zu haben und der Dank von vielen Sportlern, Eltern und Betreuern, die sich nach ihren Aussagen in Limburgerhof sehr wohl gefühlt hatten.
Ein ausführlicher Bericht zu den gleichzeitig ausgetragenen Pfalzmeisterschaften der Jugend U16 und die Würdigung der Leistungen der TG Sportler folgt in Bälde.

Hansjörg Richter

Schüler und Senioren erfolgreich beim 92. Bergturnfest in Deidesheim

Jedes Jahr ruft der Wallberg in Deidesheim und jedes Jahr hören ihn die Sportlerinnen und Sportler der TG 04.
Da waren zunächst die Unentwegten, die sich schon am Tag zuvor mit Sack und Pack auf den Fahrrädern zum Sportplatz im Wald aufmachten, um die Nacht schon in der Natur zu verbringen. In diesem Jahr war es eine wunderbare Nacht mit Sternenhimmel und schönen Ausblicken in die nächtliche Rheinebene. Am Donnerstag früh füllte sich dann das Teilnehmerfeld weiter und zu guter Letzt brachte die TG04 20 Sportlerinnen und Sportler an den Start.

Bei den Wettkämpfen der Seniorinnen und Senioren gab es folgende Ergebnisse:
Isabell Bengel und Christine Schlosser belegten jeweils die ersten Plätze in ihren Altersklassen. Bei den Senioren waren in den Klassen M40 Dirk Schönmann Platz 1, M50 Uwe Weber Platz 1, M 65 Wolfgang Böhm Platz 1, M75 Klaus Schierle Platz 2 erfolgreich.

Bei den Jugendlichen freute sich Helene Weigel nach einem guten Wettkampf (Weitsprung 4,73m) über den dritten Platz.

Auch bei den Schülerinnen und Schülern gab es Turnfestsieger und Platzierte. Evelyn Schlosser W14 wurde mit guten Leistungen Zweite. Weiter platzierten sich Lena Schönmann, Julia Günther, Mariella Medwed, alle W 9 als 6., 8. und 9. Neila Hocke wurde bei den 8-jährigen Mädchen 10.

Sieger der M14 wurde Fynn Schneider und Simon Gerlinger belegte in dieser Klasse Rang 3. Bei den 12-jährigen landete Thorkel Courtois auf dem zweiten Platz, unmittelbar gefolgt von Hannes Gerlinger, der Dritter wurde. Weitere Platzierungen: M11 Leon Loren Dritter und Julian Hart Fünfter. Maxim Hess wurde 9. in seiner Altersklasse.

Bei den abschließenden Staffeln freuten sich die Jugendlichen Helene Weigel, Evelyn Schlosser, Simon Gerlinger und Fynn Schneider über ihren Sieg. In der nächsten Klasse wurden Hannes Gerlinger, Leon Loren, Maxim Hess und Thorkel Courtois Zweite. Die jüngste Staffel bildeten Lena Schönmann, Julia Günther, Mariella Medwed und Neila Hocke. Sie wurden im großen Feld der jüngsten Staffeln 7.

Hansjörg Richter


Staffel: Lena Schönmann, Julia Günther, Neila Hocke und Mariella Medweg


hinten: Fynn Schneider, Helen Weigel, Evelyn Schlosser, Simon Gerlinger
Mitte: Leon Loren, Thorkel Courtois, Julian Hart
vorne: Lena Schönmann, Mariella Medwed, Neila Hocke, Julia Günther, Maxim Hess, Hannes Gerlinger


Radlergruppe

Titel und Vizetitel bei den Landesmeisterschaften der Leichtathleten für die TG 04

Am Samstag gingen 3 junge Athletinnen und Athleten der TG 04 in Bad Bergzabern in der Klasse U16 an den Start. Sie stellten sich der Konkurrenz aus ganz Rheinland-Pfalz und präsentierten sich in beachtlicher Form.

Bei den Mädchen kämpften Charlotte Ducke und Evelyn Schlosser mit Bravour um Zeiten und Weiten.
Im 100m Lauf blieben die Uhren für Charlotte bei 14,04sec, bei Evelyn bei 13,78 sec stehen. In beiden Fällen konnten sich die Beiden über eine neue Bestzeit freuen. Leider reichte es nicht ganz in den Endlauf. Im 80 Hürdenlauf hatte Evelyn erneut die Nase vorn und wurde in guten 13,73 sec fünfte, während Charlotte mit 14,44 sec Neunte wurde.
Beim Weitsprungwettbewerb schließlich konnte sich Evelyn mit 4,58m für den Endkampf qualifizieren und belegte hier eine starken 6. Platz. Charlotte verfehlte den Einzug ins Finale knapp und wurde mit 4,40m Neunte.

Fynn Schneider trat über 100m an und präsentierte mit 12,86sec eine gute Leistung und verfehlte den Einzug ins Finale nur um 6 Hunderstel Sekunden. Ganz stark war sein Auftritt in den Würfen. Im Diskuswurf steigerte er sich nach schwachem Beginn auf die neue Bestweite von 38,04m was ihm die Vizemeisterschaft einbrachte. Noch besser war sein Auftritt im Kugelstoßen. Hier übernahm er im vierten Versuch die Führung mit der neuen Bestweite von 11,91m und gab sie bis zum Schluß auch nicht mehr ab.
Die jungen Sportler zeigen sich bestens gerüstet für die kommenden Aufgaben: zunächst am 4. Juni das Kreisjugendsportfest in Limburgerhof, den Pfingstmehrkampf am 9. und 10. Juni ebenfalls im Waldstadion und jedenfalls für Fynn, die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften am 22./23. Juni in Koblenz.

Hansjörg Richter

Mit starker 800m Staffel auf den Bronze-Platz gelaufen

Guter Start für die Kinder-Leichathleten der TG 04 bei bestem Wetter startete der Kinder-Leichtathletik-Cup am vergangenen Wochenende in Bad Dürkheim in die neue Saison. 
Zu den jüngsten Sportlerinnen und Sportlern gehörten die unter Zehnjährigen, die als TG Krokodile mit den Trainern Jochen Schwind und Sarina Wilhelmi starteten. Sie durften sich mit 19 anderen Mannschaften in den Disziplinen Hindernis-Sprint-Staffel, Medizinballstoßen, Hoch-Weitsprung und Team-Biathlon messen. Mit soliden 9. Plätzen waren der Hoch-Weitsprung und die Hindernis-Sprint-Staffel die besten Platzierungen für die Mannschaft, im Hoch-Weitsprung stachen Neila Hocke und Lena Schönmann mit ihren Einzelleistungen und einem 3. Platz heraus. Zusammen schafften die TG Krokodile insgesamt einen 13. Platz. Das lässt für die folgenden Wettkämpfe hoffen.

Die Blitzkrokodile konnten sich mit 15 anderen Mannschaften messen und erwischten einen sehr guten Saisonstart. Sie erschienen hoch motiviert und mit voll besetzter Mannschaft. Gleich in der ersten Disziplin, der 6x50 Meter Staffel, landeten sie im Mittelfeld auf dem 8. Platz, das Niveau behielt die Mannschaft beim Stabweitsprung bei. Dann steigerten sich die Blitzkrokodile beim Stoßen mit dem Medizinball auf den 4. Platz. Hier zeigte Emily Börner die beste Leistung mit einem 1. Platz in der Einzelwertung. Ebenso glänzte das Team beim Hindernis-Sprint mit einem 4. Platz, hier fielen Lisa Zink und Emily Börner als 4. bzw. 6. von 63 Sportlerinnen und Kai Hinke als 8. von 74 Sportlern auf. So starteten die Blitzkrokodile schließlich vom 7. Platz in die 800-Meter-Staffel. Gut vorbereitet durch das Lauftraining und angefeuert von den Eltern holten sich die Sportlerinnen und Sportler mit beherztem Kampfgeist am Ende einen tollen 3. Platz. Mit dem Sprung auf das Podest ist ein guter Start für die folgenden Wettkämpfe gelungen, wenn es auch wieder um die Qualifikation für das Pfalzfinale geht.


Mannschaft U12: (v.l.n.r.) Julian Hart, Jonas Kepes, Kai Hinke, Leon Loren, Lasse Armbruster, Lisa
Zink, Emily Börner, Maxim Hess, Simon Allwissner, Merle Armbruster, Annika Allwissner
Betreuer Volker Schwarz und Andrea Gerlinger


Mannschaft U10: (v.l.n.r.) Jochen Schwind, Frederic, Sarina Wilhelmi, Lena,
vorne: Paula, Lena, Milla, Julia, Neila

Erfolgreich im eigenen Stadion – Pfalzmeisterschaften in Limburgerhof

Ein Titel und weitere Platzierungen für TG 04 Athleten

Die TG 04 war am Wochenende Gastgeber für die Jugend U20 und U16 aus der Pfalz. In der U16 gingen Evelyn Schlosser, Charlotte Ducke und Fynn Schneider vom Ausrichter an den Start.

Für Evelyn und Fynn war es der zweite Wettkampf innerhalb einer Woche – nach dem Mehrkampf ging es diesmal um Einzeldisziplinen. Für alle drei läuft das Ganze als Vorbereitung auf die Mehrkampf-Meisterschaften an Pfingsten ebenfalls im heimischen Waldstadion.
Bei den 14-jährigen Mädchen traten Evelyn und Charlotte im Weitsprung und 80m Hürdenlauf an. Beim Weitsprung sprang Evelyn mit 4,43m auf Platz 3, Charlotte erreichte mit 4,32m Platz 5. Im 80m Hürdenlauf bedeuteten die 13,55s für Evelyn eine neue Bestleistung ebenfalls Platz 3. Charlotte erzielte mit 14,21 sec ebenfalls eine Bestleistung und erreichte Platz 4. Als Mehrkampfvorbereitung bestritt Charlotte noch den Speerwurf. Hier wurde sie, ebenfalls mit der Bestleistung von 22,52m, Fünfte.
Fynn Schneider konzentrierte sich diesmal ganz auf technische Disziplinen und sprang in seinem erst zweiten Stabhochsprung Wettkampf mit 2,80m eine neue Bestleistung. Er belegte damit höhengleich mit dem Zweiten einen überraschenden dritten Rang. Den Weitsprung musste er nach 2 Durchgängen abbrechen um schnell zum Stabhochsprung zu wechseln. Dennoch reichte es noch zu 4,74m und Rang 5. Eine weitere Bestleistung lieferte er im Diskuswerfen ab. Drei Würfe über 35m, der beste davon 36,24m bescherte ihm den verdienten ersten Pfalztitel in der Klasse der Vierzehnjährigen.

Die nächsten zwei Wochen wird nochmals fleißig trainiert, damit bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften am 25. Mai in Bad Bergzabern die guten Leistungen bestätigt oder sogar noch übertroffen werden können.
Viele Helfer der TG beim Auf- und Abbau der Wettkamfanlage, die eigene Zeitmessanlage und die Bewirtung durch den KVL sorgten für einen zügigen Ablauf und zufriedene Gäste aus der ganzen Pfalz.

Hansjörg Richter

Guter Start in die Leichtathletik-Saison – Bestleistungen und gute Platzierungen beim Mehrkampf in Bad Schönborn

Eine kleine aber gut aufgelegte Gruppe von Mehrkämpfern aus Limburgerhof startete am Wochenende trotz anfangs widriger Wetterbedingungen in den ersten Wettkampf der Saison 2019.
Für Johanna Anders (Vierkampf) Evelyn Schlosser (Siebenkampf) und Fynn Schneider (Neunkampf) war es eine Premiere in der jeweiligen Disziplin. Deshalb haben natürlich alle drei eine Bestleistung im Mehrkampf erzielt.
Wichtiger aber, dass die gezeigten Leistungen und Platzierungen sich durchaus sehen lassen können.
Johanna zeigte im Vierkampf ausgeglichen gute Leistungen und wurde mit 1613 Punkten Dritte ihrer Altersklasse. Beste Einzelleistung war der Weitsprung mit 4,11m.
Evelyn bestritt ihren ersten Zweitages-Wettkampf und konnte sich am Schluss über starke 2942 Punkte und Platz 5 freuen. Ihre beste Einzelleistung waren die 13,60 Sekunden im 80m Hürdenlauf.
Noch besser lief es für Fynn Schneider, der am Ende des zweiten Wettkampf-Tages mit 4348 Punkten Erster in seiner Alterklasse wurde. Seine beste Einzelleistung waren die 35,67m im Diskuswerfen.
Bereits am kommenden Samstag finden in Limburgerhof die Pfalzmeisterschaften der U20 und U16 statt. Auch dort sind Evelyn und Fynn wieder am Start. Hier wird dann auch Charlotte Ducke mit von der Partie sein.
Wir hoffen, dass bei ordentlichen Bedingungen noch die eine oder andere starke Leistung möglich ist.

Hansjörg Richter


Die jungen Mehrkämpfer nach ihrem erfolgreichen Start (von links)
Johanna Anders, Evelyn Schlosser, Fynn Schneider

Leichtathleten der TG 04 beim Hallenpokal: Klasse und Masse

Über 200 junge Athletinnen und Athleten trafen sich am Sonntag zum 25. Mal in der Leichtathletikhalle in Ludwigshafen zum Hallenpokal des Turngaus Rhein-Limburg. Mit dabei waren 25 Sportlerinnen und Sportler der TG 04 Limburgerhof.
Gleich mehrfach konnten sie sich in der Siegerliste unter den besten 8 einreihen.
Allen voran Fynn Schneider bei den 14-jährigen Jungen. Er war in allen Disziplinen an diesem Tag der Beste und siegte nach 6,8 sec über 50m, 5,14m im Weitsprung und 11,74m im Kugelstoßen mit 1529 Punkten im Dreikampf.
Auch Lisa Zink erkämpfte sich bei den 10-jährigen Mädchen einen Platz auf dem Treppchen und wurde 3. ihrer Altersklasse.
Weitere Ergebnisse:
4. Platz Charlotte Ducke W14 und Wadim Hess, M13,
5. Platz Emily Böner, W11 und Kai Hinke M11
6. Platz Evelyn Schlosser W14, David Wojta M12
7. Platz Katrin Baetz W12
8. Platz Milla Schwind W8, Thorkel Courtois M12
und Lukas Heinemann M7
Ein schöner Erfolg auch für die Trainer Jochen Schwind, Volker Schwarz, Andrea Gerlinger sowie Christine Höppchen und Andrea Schmidt

Hansjörg Richter


Schülermannschaft


Jugendmannschaft


Pokalsieger Fynn Schneider


Bronzemedaille für Lisa Zink

 

2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 10 2019 Hallenpokal 10
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 18 2019 Hallenpokal 18
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 19 2019 Hallenpokal 19
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 20 2019 Hallenpokal 20
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 21 2019 Hallenpokal 21
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 22 2019 Hallenpokal 22
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 25 2019 Hallenpokal 25
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 26 2019 Hallenpokal 26
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 29 2019 Hallenpokal 29
2019 Hallenpoka...
2019 Hallenpokal 32 2019 Hallenpokal 32
Fynn Schneider
Fynn Schneider Fynn Schneider
Jugendmannschaf...
Jugendmannschaft Jugendmannschaft
Schülermannscha...
Schülermannschaft Schülermannschaft
_Lisa Zink
_Lisa Zink _Lisa Zink

Leichtathletik Schülervergleichskampf in Luxemburg

Wie in den Jahren zuvor war Luxemburg Gastgeber für einen internationalen Wettstreit von 9 Schülermannschaften aus Luxemburg, Belgien, Frankreich und Deutschland.
Von der TG04 Limburgerhof waren bei den unter 16-jährigen Evelyn Schlosser und Fynn Schneider am Start. Beide hatten ein umfangreiches Programm und kamen in
3 Disziplinen zum Einsatz.
Evelyn konnte sich im 60m Hürdenlauf mit der neuen Bestleistung von 10,23 sec gut in Szene setzen. Über 800m sprang sie für eine erkrankte Sportlerin ein und lieferte mit ebenfalls persönlicher Bestleistung in 2:46,85 min ein beherztes Rennen. Nach den 800m stand zum Schluss noch die 4x200m Staffel auf dem Programm, die Evelyn als Schlussläuferin in 1:58,88 min sicher ins Ziel brachte.
Fynn trat in seiner Paradedisziplin Kugelstoßen an. Nach 2 ungültigen Versuchen musste er sich im entscheidenden dritten Durchgang mit 10,79m begnügen. Im Weitsprung kam er an seine Bestleistung fast heran und hatte mit 4.93m ein gutes Ergebnis. Als 2. Läufer in der 4x200m Staffel hatte er seinen Anteil an der guten Zeit von 1;42,46 sec.
In der Mannschaftswertung kamen die Mädchen auf einen guten vierten Rang. Die Jungs mussten sich diesmal mit Rang sieben zufrieden geben.
Alles in allem hat sich die Reise nach Luxemburg gelohnt: Start in einer tollen Halle und ein internationaler Austausch im sportlichen Wettbewerb.
Hansjörg Richter


Evelyn im weißen Trikot in der Bildmitte.


Fynn im weißen Trikot in der Bildmitte.

 

Bestenliste der Pfalz 2018

Gute Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften der Leichtathletik für die TG 04

2 Wochen nach den Pfalzmeisterschaften fanden an diesem Wochenende die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der Leichtathletikhalle in Ludwigshafen statt. Die kleine Abordnung der TG 04 gab eine gute Vorstellung und konnte die Ergebnisse der Pfalzmeisterschaften bestätigen und zum Teil übertreffen.
Bei der weiblichen Jugend U16 ging Evelyn Schlosser zweimal an den Start. Im 60m Hürdenlauf lief sie mit 10,66 sec nur ein Zehntel langsamer als ihre Bestleistung und landete im Mittelfeld der 16 Athletinnen. Im 60m Lauf fehlten ihr leider 3 Zehntelsekunden für den Einzug ins Finale Nur ein Zehntel fehlte Fynn Schneider über 60m zum Einzug ins Finale, nachdem er trotzt stolpern seine bisherige Bestleistung von 8,25 sec nur um 2 Hundertstel verfehlte. Dafür konnte er sich im Weitsprung mit 5,15m über eine neue Bestleistung freuen und belegte Rang 7. Seinen besten Auftritt hatte er erwartungsgemäß beim Kugelstoßen, wo er mit 11,72m seine alte Bestmarke um fast einen Meter übertraf und verdient auf den Bronzerang kam.
Erik Heydrich ging zum ersten Mal bei den Aktiven an den Start und wuchtete das 7,25kg schwere Gerät auf 11,83m. Er belegte damit in dem starken Feld Platz 7.
Leider nicht am Start war Alina Böhm, die bei den Pfalzmeisterschaften an gleicher Stelle vor 14 Tagen mit einer Bestleistung von 9,36 sec über 60m Hürden Vizemeisterin wurde und im Weitsprung mit 5,49m Platz 3 belegte. Sie startete am Wochenende in England für ihre Universität Birmingham und verfehlte dort ihre Hürdenbestleistung nur um 2 Hundertstel Sekunden.
Zufrieden mit den Leistungen der Sportlerinnen und Sportler zeigten sich auch die Betreuer Michael Weber und Hansjörg Richter, die sich mit ihren Athleten über den gelungenen Einstand in das Sportjahr 2019 freuen konnten.

Hansjörg Richter